Yamaha Tracer 900 / GT (2018)

Dreizylinder-Geschwister

Yamaha Tracer 900 (2018).Yamaha Tracer 900 (2018).Yamaha Tracer 900 (2018).Yamaha Tracer 900 (2018).37 Bilder

Yamaha präsentierte im Rahmen der EICMA eine überarbeitete Version des beliebten Dreizylinder-Modells Tracer 900 sowie eine GT-Variante davon.

Foto: Yamaha
Yamaha Tracer 900.
Yamaha Tracer 900.

Die Yamaha Tracer 900 hat ihre tourensportlichen Qualititäten optimiert, verspricht jetzt beispielsweise mit einen größeren, manuell justierbaren Windschild sowie komfortabler positionierten Rasten und Haltegriffen für den Sozius eine deutlich verbesserte Tourentauglichkeit.

Ein in zwei Positionen höhenverstellbarer Fahrersitz sowie ein etwas schmalerer Lenker sollen es dem Fahrer noch leichter machen, seine optimale Sitzposition für ausgedehnte Touren zu finden, ohne dabei Kompromisse bei der Fahraktivität zu verlangen.

Darüber hinaus erhielt die Yamaha Tracer 900 eine neu gestaltete Schwinge und komplett neu abgestimmtes Federbein, um ihre neuen Tourenqualitäten noch besser zur Geltung bringen zu können.

Slipperkupplung, Antiblockiersystem und Traktionskontrolle trägt die Yamaha Tracer 900 serienmäßig, ebenso einen Hauptständer.

Leichte Retuschen an den Seitenflächen des Tanks und an den Luftleitflächen kennzeichnen das 2018er-Modell optisch.

Die Yamaha Tracer 900 soll ab März 2018 in Grau ("Nimbus Grey") und Schwarz ("Tech Black") verfügbar sein.

Anzeige
Foto: Yamaha
Yamaha Tracer 900 GT.
Yamaha Tracer 900 GT.

Yamaha Tracer 900 GT

Die Yamaha Tracer 900 GT profitiert 2018 selbstverständlich von denselben Verbesserungen, die auch das Basismodell gegenüber dem Vorjahr erfahren hat. Darüber hinaus zeichnet sich die GT-Variante serienmäßig durch lackierte Seitenkoffer und ein Vollfarb-TFT-Display aus. Ihre Gabel ist voll einstellbar, das Federbein erlaubt die Anpassung seiner Vorspannung an verschiedene Beladungszustände.

Ein weiteres Feature, welches die Yamaha Tracer 900 GT gegenüber das Basisversion aufwertet, ist ein Quickshifter, der Hochschalten ohne Kupplungseinsatz erlaubt.

In den Gängen 4 bis 6 und zwischen 50 und 180 km/h kann die Yamaha Tracer 900 GT mit einer automatischen Geschwindkeitsregelung bei konstantem Tempo gehalten werden. Als zusätzliche Komfortausstattung bringt die Yamaha 900 Tracer GT Heizgriffe mit.

Natürlich sind auch an der Yamaha Tracer 900 GT Slipperkupplung, ABS, Traktionskontrolle und Hauptständer serienmäßig.

Die Yamaha Tracer 900 GT ist ab Juni 2018 erhältlich, dann in den Farben Schwarz ("Midnight Black"), Grau ("Nimbus Grey") und Blau ("Phantom Blue").

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote