Kawasaki Z 650 auf der EICMA 2016

ER-6n-Nachfolgerin

Foto: Niewrzol 51 Bilder

Neu gestalteter, viel leichterer einsteigerfreundlicher 650-Twin als Naked Bike - die neue, auf der EICMA 2016 präsentierte Kawasaki Z 650.

Mit der unverkleideten Z 650 präsentierte Kawasaki auf der EICMA erstmals offiziell den Nachfolger des äußerst beliebten Zweizylinders ER-6n. Bei der bereits auf der INTERMOT in Köln gezeigten verkleideten Ninja 650, die vom selben 649-Kubik-Reihenzweizylinder wie die neue Z 650 angetrieben wird, hat Kawasaki noch keine Leistungsdaten genannt. Diese sind jetzt bekannt, demnach hat der neue, nun auf Euro 4-Norm gebrachte Motor 68 statt bisher 72 PS, was mit mehr Druck im mittleren Drehzahlbereich einhergehen soll.

Verkraftbar, angesichts der enormen Gewichtsersparnis gegenüber den bisherigen ER-Modellen. Durch den neu gestalteten Gitterrohrrahmen und die neue Schwinge soll die Kawasaki Z 650 um sagenhafte 19 Kilo leichter als die ER-6n sein. Die Z 650 soll demnach fahrbereit und betankt nur 187 Kilogramm auf die Waage bringen. Mit 790 Millimetern wird die Sitzhöhe um 15 mm niedriger, was der Einsteigerfreundlichkeit der Z 650 weiter entgegen kommt. Als zusätzliche neue Ausstattung hat auch die neue Kawasaki Z 650 eine Anti-Rutsch-Kupplung erhalten sowie einen einstellbaren Schaltblitz.

Neuer Name mit alter Tradition

Klar ist für Hersteller, dass die nackte Kawasaki Z 650 künftig mehr in der Tradition der etablierten Z-Reihe gesehen werden soll. Daher auch die neue Modellbezeichnung Z 650 anstatt ER-6n, analog zum nun „Ninja 650" getauften Zweizylinder-Sportler-Schwestermodell (bisher ER-6f). Der Preis des neuen Naked Bikes ist noch nicht bekannt, er dürfte aber deutlich unter 7000 Euro liegen.

Zur Startseite
Bekleidung iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer Büse Damenstiefel D50 Büse Damenstiefel D50 Wasserdicht mit schlankem Schnitt
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland