MV Agusta
17 Bilder

Vorstellung MV Agusta Dragster 800 RC - Modelljahr 2017

Auf 350 Stück limitiert

Nach den zuletzt vorgestellten Supersport-Modellen hat MV Agusta nun ein neues Naked Bike präsentiert: die MV Agusta Dragster 800 RC.

Trotz aller Querelen in Sachen Wirtschaftlichkeit muss man MV Agusta eines lassen: rein optisch müssen sich die Bikes aus Varese vor der Konkurrenz keinesfalls verstecken. Nach den zuletzt vorgestellten Supersport-Modellen F3 RC, F3 800 RC und F4 RC hat der italienische Hersteller mit der MV Agusta Dragster 800 RC nun auch ein neues Naked Bike im Racing-Look vorgestellt. Ähnlich wie die Schwestermodelle ist auch die Dragster auf eine geringe Stückzahl limitiert.

Ganze 350 Exemplare wird es von der MV Agusta Dragster 800 RC im kommenden Jahr geben. Ebenso wie bei den Supersport-Modellen können sich die glücklichen Käufer auf feine Karbonteile, edle Fahrwerkskomponenten und viel Rennstrecken-Zubehör freuen. Durch die Upgrades soll der Dreizylinder-Motor des Naked Bikes 140 PS bei 13.100/min leisten. Zudem sinkt das Gewicht der Dragster im Vergleich zum Basismodell durch die neuen Teile auf 168 Kilogramm (trocken). MV Agusta nennt auf der Hersteller-Website 15.750 Pfund als Preis. Die Preise können laut Herstelller von Land zu Land variieren.

Motorräder Naked Bike Aprilia Shiver 900 Dauertest Aprilia Shiver 900 im 50.000 km-Dauertest Italo-V2 steht kurz vor 30.000 km

Mit der Shiver 900 muss sich ein italienischer V2 Dauertest beweisen.

MV Agusta Dragster 800
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über MV Agusta Dragster 800
Mehr zum Thema Naked Bike
Naked Bike
Suzuki GSX-S750 MotoGP
Naked Bike
Revolt RV 400
Elektro
Ducati Streetfighter V4
Naked Bike