100 Jahre MOTORRAD (Archivversion)

100 Jahre MOTORRAD

Als sich 1903 ein paar vom Motor-Zweirad begeisterte Schreiberlinge entschlossen, ein »Organ zur Verbreitung des Motorrades« zu gründen, konnte noch niemand ahnen, was für eine Karriere ihre Idee machen würde. Denn heute, 100 Jahre danach, ist aus diesem »Organ« eine Zeitschrift geworden, die mit der über 30-fachen Auflage alle 14 Tage 920000 Leserinnen und Leser begeistert. Und zur Verbreitung des Motorrads durch jährlich über 3200 faszinierende Seiten beiträgt. Und keiner der Gründerväter im schlesischen Breslau konnte sich vorstellen, dass es irgendwann einmal eine ganze Gruppe von Zweiradzeitschriften mit 73 Mitarbeitern geben wird, die neben dem Flaggschiff MOTORRAD vier weitere Motorrad-Zeitschriften sowie diverse Kataloge und Sonderhefte publizieren.Was zwischen diesem mutigen Start 1903 und dem erfolgreichen Heute lag, wird das ganze Jahr 2003 Thema in MOTORRAD sein. Seit Monaten recherchiert die Redaktion die wechselvolle Geschichte ihrer Zeitschrift, die zwei Weltkriege, Wirtschaftskrisen, Währungsreformen und Verlagswechsel erlebte. Freuen Sie sich, liebe Leserinnen und Leser, mit uns auf die in dieser Ausgabe beginnende Serie zum Jubiläum. Schon die erste Ausgabe von 1903 zeigt, dass der Motor-Radfahrer ähnliche Probleme wie der Biker von heute hatte. Das Bitumen von damals waren mindestens ebenso rutschige Pferdeäpfel, und wer sich heute von Drehmoment-Monstern mit Dieselmotor gejagt fühlt, hatte seinerzeit Probleme mit den in Beschleunigungsvermögen und Beißmotivation überlegenen Hofhunden. Doch zum Jubiläum gibt es nicht nur einen Ausflug in die Vergangenheit, sondern auch Änderung, die Sie ganz besonders freuen wird: Ab sofort drucken wir Ihre privaten Kleinanzeigen kostenfrei ab, zum ersten Mal in der Geschichte von MOTORRAD. Wenn Sie also Ihre Maschine verkaufen wollen oder von der grünen Protektorenkombi auf die blaue umsteigen, geben Sie Ihre Anzeige auf, es kostet Sie keinen Cent. Damit MOTORRAD wiederum seiner ganz ursprünglichen Ausrichtung gerecht werde, nämlich als das Organ zur Verbreitung des Motorrades zu gelten
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote