125er Moto Cross-WM in Spanien verregnet (Archivversion)

Regenmänner

Von wegen sonniger Süden. Nach heftigen Regenfällen geriet der Achtelliter-Moto Cross-WM-Lauf in Bellpuig bei Barcelona zur fatalen Schlammschlacht. Am besten wühlten sich die beiden Laufsieger, der Amerikaner Bob Moore auf Yamaha und der Italiener Alessandro Puzar auf der Moto TM, durch den tiefen Morast. Trotz eines Sturzes in Lauf zwei hält sich Alessio Chiodi weiterhin an der Tabellenspitze. Einziger deutscher Teilnehmer in den Punkterängen blieb Andreas Kanstinger auf der 13. Position im zweiten Lauf.Ergebnisse: 1. Lauf: 1. Bob Moore (USA) Yamaha, 2. Alessio Chiodi (I) Yamaha, 3. Frédéric Vialle (F) Yamaha, 4. Claudio Federici (I) Husqvarna, 5. Alex Puzar (I) Moto TM;2. Lauf: 1. Puzar, 2. Mickael Maschio (F) Honda, 3. Moore, 4. Federici, 5. David Vuillemin (F) Yamaha;WM-Stand: 1. Chiodi 96 Punkte, 2. Vialle 78, 3. Puzar 73.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote