25 Jahre Motorradtreff Kaiserberg (Archivversion)

ZOOZIUS

Ein Vierteljahrhundert Motorradtreff vorm Duisburger Zoo - logisch, dass da Party angesagt ist. Und weil es keinen Zoff mehr gibt zwischen Bikern und Stadtverwaltung, feiert der Tierparkdirektor mit.

Von wegen Jubiläumswetter: Nicht nur Motorradfahrer treten an diesem Samstagvormittag Mitte August tröpfchenweise auf. »An guten Sonntagen«, so erzählt Karlheinz Lang, auch »Prediger« genannt, »fliegen hier zwischen 3000 und 5000 Biker ein.« Sei alles kein Problem mehr, weil man eine Regelung mit der Duisburger Zooverwaltung gefunden habe, den Parkplatz des Tierparks gemeinsam zu nutzen. Aber das war nicht immer so. Ab Mitte der achtziger Jahre, erinnert sich der erste Vorsitzende der Biker´s Cooperation, habe es Probleme gegeben. Wegen des »wilden Auswucherns« der Teile- und Schnickschnack-Händler. Und vor drei Jahre dann spitzte sich die Situation zu. Der Treffpunkt Duisburg-Kaiserberg sollte geschlossen werden.Da wurden der »Prediger« und wackere Mitstreiter aktiv, gründeten eine Interessengemeinschaft, sammelten Unterschriften, organisierten Demos - und konnten die drohende Schließung abwenden. Der Kompromiss, den die Biker´s Cooperation mit der Zooverwaltung aushandelte: Ein Teil des Parkplatz bleibt für Motorradfahrer reserviert, und es gibt spezielle Zu- und Abfahrtsregelungen - damit sich Zoobesucher und Zweiradler nicht in die Quere kommen. Das Arrangement funktioniere gut, bestätigt die Polizei.Auch Tierparkdirektor Reinhard Frese, der mit Karlheinz die Jubiläums-Party eröffnet, ist’s zufrieden: »Wir leben in friedlicher Kooperation miteinander.« Zoo und Motorrad-IG planen für die Zukunft sogar gemeinsame Aktionen, Frese freut sich über die Idee: »Wir wollen den Zoobesuchern auch Motorräder ein bisschen näher bringen, sie mit den Tieren verbinden. Also beispielsweise neben das Elefantengehege ‘ne Harley stellen oder sportliche Zweiräder zu den Windhunden.«Solch trauter Harmonie zum Trotz - das Duisburger Wetter lässt sich nicht erweichen. Weicht also weiter ein - und nur ganz Wasserfeste drücken sich unter den Vordächern der Imbiss- und Getränke-Buden herum. Selbst die Bratwürste auf dem Grill brutzeln lustlos vor sich. Auch Jens, Frank und Marco, allesamt Suzuki GSX-R 600-Fahrer, denen die Tropfen penetrant auf ihre blauen Kombis klopfen, erbarmen sich der Brätlinge nicht. »Nix los hier, wir fahren gleich wieder wech.«Schade drum, denn die Veranstalter geben sich alle Mühe. Spiele für Kinder, am späten Nachmittag eine Biker-Hochzeit - und eine italienische Rock- und Pop-Sängerin soll gegen Abend kräftig einheizen. Pokale stehen blank geputzt bereit. Einen für den besten Strip gibt es auch. Die Recherche, ob sich Sieger oder Siegerin dabei einen Schnupfen geholt hat, blieb erfolglos.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote