Abgedreht (Archivversion)

Abgedreht

Michael Doohan testete den Williams-Renault-Formel 1

Nur vier Kurven weit kam 500er Weltmeister Michael Doohan mit dem letztjährigen Williams-Renault-Formel 1-Rennwagen auf dem Circuito Catalunya bei Barcelona. »Ich habe wohl zu früh Gas gegeben, und da drehte sich das Ding raus«, so der Australier. Nachdem das abgeknickte linke Hinterrad samt beschädigter Aufhängung ersetzt war, fuhr Doohan noch acht Runden und blieb mit 1.42,8 Minuten um runde 17 Sekunden hinter der Zeit von Formel 1-Weltmeister Jacque Villeneuve, der bei dem PR-Termin einen identischen Renner wie Doohan fuhr. Der Motorrad-Champion war im Williams aber immerhin drei Sekunden schneller als seine eigene Pole Position 1997 mit der Honda NSR 500. Eine eventuellen späteren Wechsel in die Auto-Rennszene schloß Doohan klar aus.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote