ABS - kein Thema mehr für die Japaner? (Archivversion)

ABS - kein Thema mehr für die Japaner?

Sicher haben viele von Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, schon mal das ABS im Auto gebraucht. Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit, und schon ist man zu einer Notbremsung gezwungen. Voll reintreten in die Bremse, ohne blockierende Räder heraufzubeschwören, das ist beim Pkw heute fast schon eine Selbstverständlichkeit. Und Grund, weshalb viele Unfälle vermieden werden konnten.Bei Motorrädern, könnte man meinen, geht die Entwicklung gerade anders herum. Nur noch eine japanische Maschine, die Honda ST 1100, wird mit ABS ausgerüstet. Alle anderen Hersteller aus Fernost stellen dieses Angebot in Zukunft ein. Suzuki bei der Bandit, Yamaha bei der FJ 1200 und GTS 1000 und Kawasaki bei der GPZ 1100. Während BMW die ABS-Fahnen hoch hält und nun auch die F 650 GS mit einem abgespeckten, aber voll funktionsfähigen ABS anbietet, zu einem Preis von unter 1000 Mark.Was ist los mit den Japanern? Warum wird die ABS-Entwicklung fallen gelassen? Was ABS Motorradfahrern bringen könnte, hat der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft untersucht. Die Mannen um Dr. Alexander Sporner, einem anerkannten Spezialisten in Sachen Zweiradsicherheit, wollen herausgefunden haben, dass zehn Prozent weniger tödliche Unfälle die Folge eines generell eingeführten ABS wären. Denn ABS, so Sporner, vermeidet Stürze beim Bremsen, und es sei immer besser ohne Sturz zu kollidieren oder ins Gelände auszureiten.Gut, die These ist ein wenig generalisierend formuliert und auch nicht in jedem Fall stimmig. Aber ABS hat unbestreitbar Vorteile, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Auf der morgendlichen Fahrt ins Büro hat es auch mich schon mal gerettet. Auf der gewohnten Strecke rollt man leicht mal ein bisschen unaufmerksam durch die Kurven. Ein unerwarteter Rückstau in einer Kurve, in Schräglage ein wenig heftig in die Eisen gegriffen, und schon zuckt das Vorderrad heftig. Ohne ABS wäre ich gelegen, so merkte ich, dass die Haftung vorne abgerissen war und konnte korrigieren.Genau diesen einen Unfall vermeiden, das kann ABS leisten. Denn jeder noch so gute Biker macht mal einen Fehler. Ein riesiger Fortschritt wäre es, wenn ABS sich auch in Schräglage sicher einsetzen ließe. Da ist man noch nicht so weit, da muss noch ordentlich geforscht und entwickelt werden. Wohl ohne die japanischen Hersteller.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote