(Archivversion)

KTM zieht um

Ein komplett neues Werk neben dem alten haben 350 KTM-Mitarbeiter zum 1.September im österreichischen Marttighofen bezogen. In den 22000 m² großen neuen Montagehallen kann KTM an vier Bändern bis zu 40 000 Motorräder pro Jahr produzieren. Kostenpunkt des neuen Werks: umgerechnet 27 Millionen Mark. Motoren- und Blechteilfertigung sowie Rahmenbau bleiben zunächst in den alten Hallen, sollen aber Ende 2000 ebenfalls umsiedeln. Das alte Werk wird dann zum europäischen Zentrallager ausgebaut.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote