(Archivversion)

Startnummer

Champion EcklArmin Eckl, weder verwandt noch verschwägert mit Aprilia-Grand Prix-Teamchef Harald Eckl, konnte sich im belgischen Zolder bereits vorzeitig als Sieger im deutschen Aprilia-RS 250-Cup feiern lassen. Bei den Saisonrennen fünf und sechs kam er zwar nur einmal als Dritter ins Ziel, dank vier Siegen in den Läufen zuvor ist ihm der Titel aber nicht mehr zu nehmen.Meister MitzscherlingIn der Triumph-Speed Triple-Challenge steht der Meister nach Zolder ebenfalls frühzeitig fest. Achim Mitzscherling heißt der überlegene Mann, der nach sechs Siegen in Folge nicht mehr eingeholt werden kann.Seriensieger PohlHeinz Pohl setzte seinen Triumphzug im österreichischen Aprilia-Cup fort. In Rijeka/Kroatien schaffte der Tiroler die Saisonsiege sechs und sieben und führt die Tabelle vier Rennen vor Schluß mit der optimalen Punktzahl von 175 an. 35 Zähler zurück liegt Franz Neubauer, der bislang in allen Rennen als Zweiter hinter Pohl ins Ziel kam.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote