Beratung Helmkauf (Archivversion)

Helme

Damit der Helm nicht zum Folterinstrument wird, gibt es beim Kauf ein paar Dinge zu beachten

Paßt, wackelt und hat Luft - nach diesem Motto sollte man beim Helmkauf nicht vorgehen. Ein Helm muß gut sitzen: Das heißt nicht so eng, daß er Kopfschmerzen verursacht, aber keinesfalls zu weit. Zu berücksichtigen ist, daß sich das Innenfutter anfangs geringfügig setzt. Um das richtige Maß zu finden, ist also etwas Sorgfalt bei der Auswahl angebracht. Zwar ist ein Helm keine Anschaffung fürs Leben, einige Zeit sollte er aber halten. Die Lebensdauer läßt sich schwer beziffern. Auf jeden Fall ist eine Neuanschaffung nach einigen Jahren intensiver Nutzung ratsam. Einerseits aus hygienischen Gründen, andererseits wegen der Sicherheit. Ein ausgeschlabberter Helm kann beim Unfall vom Kopf geschleudert werden, außerdem altert die dämpfende Innenschale.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote