Berliner Weise (Archivversion)

Berliner Weise

BU-Sternfahrt: Ein paar Räder standen still

Letztes Augustwochenende in Berlin: Eröffnung der Funkausstellung, Tag der Offenen Tür im Reichstag, Europas angeblich größtes Straßenfest am Ku«damm, die »Hanf-Parade« und und und. Dass obendrein noch die Biker Union, Deutschlands größter Motorraclub, auf die Straße ging, blieb da weitgehend unbemerkt. Zumal die Biker nur auf einem abgesperrten Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee protestieren durften: gegen Streckensperrungen, Bitumen-Flickschusterei, TÜV-Terror und willkürliche Polizeikontrollen bei Biker-Feten. Nachdenklich stimmte auch die Teilnehmerzahl: 300. Wenig, angesichts der 3500 Mitglieder der Union. »Da haben wir unterwegs wohl ein paar verloren«, meinte BU-Vorsitzender Rolf Rieling. Spaß gemacht habe die Aktion aber trotzdem. Und die Sternfahrt an die Spree in drei Kolonnen von München, Stuttgart und Flensburg aus bot reichlich Gelegenheit, das wichtigste Anliegen der Biker zu vermitteln: »Wir können allen zeigen, dass wir nette, freundliche Menschen sind.“
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote