BIMOTA vor dem Verkauf (Archivversion)

Lichtstreif

Für die italienische Edelschmiede Bimota, seit Sommer 2000 in Liquidation, gibt´s Kaufinteressenten. Dabei handelt es sich um eine Investorengruppe von italienischen und amerikanischen Unternehmern. Federführend bei den laufenden Verhandlungen in Rimini ist der bisherige US-Importeur Bob Smith. Nach Schätzungen von Insidern dürfte der Kaufpreis für den Markennamen und die wenigen verbliebenen Motorräder sowie Werkzeuge bei rund zehn Millionen Mark liegen. Sollte alles klappen, könnten bei Bimota bereits Anfang 2001 die Räder wieder rollen. Viele der früheren Mitarbeiter haben bereits Interesse signalisiert, bei der Wiederbelebung mitzumachen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote