Bitumen-Urteil (Archivversion)

Am 9. Juni 2000 stürzte Pierre Zündorf auf der L 70 in der Eifel auf großflächiger Bitumenflickerei. Seine CBR 900 war Schrott, Zündorf verletzte sich schwer. Eindeutig eine Pflichtverletzung der Straßenbaubehörde, entschied jetzt das Gericht. Mit der bemerkenswerten Begründung, es könne zwar keiner wissen, wann mit einer Erweichung der Bitumenschicht zu rechnen sei, dass sie aber irgendwann auftrete, das sei gewiss (siehe Seite 112). Nicht weniger bemerkenswert: Diese Entscheidung traf das Landgericht Koblenz, das im Fall Scheffler noch argumentiert hatte, diese Art des Reparierens sei »ein gebräuchliches Verfahren« und also nicht zu beanstanden (AZ 5.0. 365/00).
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote