BMW F 650 GS: Stellungnahme zum Abgastest (Archivversion)

BMW

Beim Abgastest der BMW F 650 GS (siehe Seite 64) gab’s Ungereimtheiten. MOTORRAD bat BMW um Aufklärung

Zu folgendem Sachverhalt möchte MOTORRAD eine Erklärung von BMW haben: Die zunächst über den Grenzwerten liegenden, sehr schlechten Abgaswerte der BMW F 650 GS auf dem Abgasprüfstand des TÜV Südwest begründeten BMW-Techniker damit, dass die Maschine ins Notlaufprogramm gefallen sei. Warum dies geschah, konnten sie nach Auffassung von MOTORRAD nicht schlüssig erklären.Nach derzeitigem Kenntnisstand muss MOTORRAD vielmehr davon ausgehen, dass die beiden von MOTORRAD getesteten BMW F 650 GS ausschließlich während des Abgastests geringe Schadstoffmengen emittieren, da ein spezielles Abgasprüfungskennfeld abgerufen wird, während des normalen Straßenbetriebs aber hohe Schadstoffmengen freisetzen, da das sogenannte Notlaufprogramm ständig in Betrieb ist.Die Antwort von BMW lautet:Bei dem von der Redaktion MOTORRAD durchgeführten ersten Test lag ein Emissionswert (CO) über dem gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert.Unsere erste Vermutung war, dass bei dem Motorrad aufgrund eines technischen Defekts (Ausfall einer Motorkomponente) ein Notlaufprogramm aktiviert wurde. Zusätzliche Informationen führten aber zu der Erkenntnis, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Testbedingungen bei dem Test nicht erfüllt waren. Nachmessungen durch die Redaktion MOTORRAD auf neutralen Prüfständen und von BMW auf eigenem Prüfstand ergaben Werte, die die gesetzlichen Grenzwerte bei allen drei Komponenten (HC, Nox, CO) weit unterschritten.Je nach Betriebszustand emittiert ein Motor unterschiedliche Schadstoffmengen. Im normalen Straßenbetrieb gibt es Fahrzustände, bei denen es aus technischen Gründen (Kaltstart, Schutz des Motors und Katalysators vor Überhitzung) und auch aus Fahrkomfort-Gründen notwendig und sinnvoll ist, den optimalen Lambda-Bereich zu verlassen. Dabei ist es durchaus möglich, dass die Emissionswerte die im gesetzlich vorgeschriebenen Testzyklus festgelegten Grenzwerte überschreiten. In den anderen Zuständen des normalen Straßenbetriebs werden die Motoremissionen durch die Lambda-Regelung technisch bestmöglich reduziert.Ein Notlaufprogramm wird nur bei Ausfall einer wichtigen Motorkomponente (zum Beispiel Temperatursensor, Drosselklappen-Potentiometer) aktiviert.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote