Checkpoint: Motoröl-Kennzeichnungen (Archivversion)

Checkpoint: Motoröl-Kennzeichnungen

Das Leistungsvermögen von Motorölen wird in Prüfläufen und Tests ermittelt. Sehr unterschiedliche Kennzeichnungen beschreiben die Qualität. Was die Kürzel auf den Ölbehältern bedeuten.

MIL: Heute ist die Abkürzung ohne Bedeutung. 1941 spezifizierte die amerikanische Armee zum ersten Mal Motoröle mit Additiven. API: Das American Petroleum Institute (API) erarbeitete diese Klassifikation. Motoröle für Viertakt-Ottomotoren sind in die Klassen SA bis SJ unterteilt. S steht für Service. Der Buchstabe dahinter gibt den jeweiligen Standard an, wobei der alphabetisch höhere Buchstabe die vorhergehenden Leistungsklassen einschließt. Zum Beispiel SH: Seit 1993 gültig. SJ: Seit 1996 gültig, gegenüber SH geringerer Phosphorgehalt, geringe Verdampfungsneigung, höhere Alterungsstabilität.CCMC: Die europäischen Automobilhersteller entwickelten eine Reihe von Labor- und Prüfstandstests und gründeten das europäische Klassifikationssystem CCMC (Comité des Constructeurs d´Automobiles du Marché Commun). Bei der Buchstaben-Zahlenkombination steht das G für Gasoline (Benzin), also Ottomotoren. Die Zahlen eins bis fünf hinter den Buchstaben geben die Leistungsklassen wieder, wobei die Zahl fünf die höchste Klasse kennzeichnet. Seit Ende 1991 wurde das Klassifikationssystem nicht mehr erweitert.ACEA: Seit Januar 1996 nennt sich das europäische Klassifikationssystem ACEA (Association des Contructeur Européens de l´Automobiles). ACEA beschreibt Mindestanforderungen. Für Ottomotoren wird in A1, A2 und A3 unterteilt, wobei A3 das Optimum darstellt. Sowohl API- als auch ACEA-Klassifikationen sind weitestgehend ein Selbstzertifizierungssystem. Das heißt, die Tests werden von den Motorölherstellern in eigener Regie durchgeführt. JASO: Steht für Japanese Automobile Standards Organisation und beschreibt Anforderungen an Zweitaktmotorenöle, die in vier Qualitätsstufen von JASO FA bis FD eingeteilt sind. FD erfüllt die strengsten Grenzwerte für Schmierfähigkeit, Rauchentwicklung, Reinhaltevermögen und Rückstandsbildung im Auspuffsystem.ISO: Derzeit wird ein europäisches Klassifikationssystem für Zweitakter erarbeitet. Die ISO-Klassen L-EGB und -EGC sind mit den den JASO-Klassen FB und FC vergleichbar. ISO-L-EGD soll ein deutlich höheres motorisches Leistungsvermögen darstellen. JASO MA (4T): Seit Mitte 1999 die einzige Spezifikation weltweit speziell für Viertakt-Motorradöle.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote