Checkpoint (Archivversion)

Tipps: Gefahrlos in die neue Saison

Endlich ist der Winter vorbei. Das freut jeden Motorradfahrer. Doch nach der langen Pause gilt ganz besonders: langsam eingewöhnen und vorausschauend fahren.

Technik-Check: Vor der ersten Tour Batterie laden, Luftdruck und Ölstand prüfen, die Kette schmieren und gegebenenfalls spannen. Bremsbeläge und -flüssigkeit sowie Licht und Blinker kontrollieren. Leitungen, Bowdenzüge und Gummiteile auf Risse und Knicke durchsehen.Fahrer-Check: Kopf und Körper brauchen Zeit, bis die Bewegungsabläufe reibungslos funktionieren. Für Geschwindigkeit, Bremsweg und Schräglage müssen erst wieder das richtige Gefühl da sein. Wer ganz sicher gehen will, trainiert auf dem nächsten Übungsplatz Brems- und Ausweichmanöver. Oder gönnt sich ein Sicherheitstraining.Straßenzustand: Auch wenn seit Stunden die Sonne scheint – hinter der nächsten Kurve können Nässe oder sogar Eis lauern. Besondere Vorsicht beim Durchfahren von Wäldern, in Schluchten oder im Gebirge – also dort, wo die Straßen zu dieser Jahreszeit noch im Schatten liegen. Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen und Fahrbahnmarkierungen langsam unter die Räder nehmen. Verkehr: Auch die anderen Verkehrsteilnehmer gewöhnen sich erst wieder an Motorradfahrer und deren schmale Silhouette. Erhöhte Aufmerksamkeit an Kreuzungen, Einmündungen, Ausfahrten, Parkbuchten. Linksabbieger im Auge behalten und den toten Winkel im Rückspiegel der Blechkistenlenker mitberechnen.Kleidung: Trotz wärmender Sonnenstrahlen wird es im Fahrtwind schnell empfindlich kalt. Und wer friert, fährt unkonzentriert und hat keinen Spaß dabei. Deswegen unter der Leder- oder Textilkombi warme Kleidung tragen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote