Cross-WM 125 cm³ Holzgerlingen (Archivversion)

Heimatgefühle

Dem erst 18jährigen Franzosen Sébastien Tortelli hätte das WM-Finale in Holzgerlingen bei Stuttgart eigentlich schnuppe sein können. Längst vor dem WM-Endlauf hatte er sich zum neuen König der 125er Klasse krönen lassen. Und doch zelebrierte der Regent würdig seine letzte Amtshandlung vor dem geplanten Wechsel in die 250er Klasse - mit zwei nie gefährdeten Laufsiegen. Vor 5000 Fans brillierten auf der nach kurzen Regenschauern schlüpfrigen Piste auch die deutschen Off Road-Cracks. Zum einen beeindruckte der mit einer Wild Card ausgestattete 500er GP-Laufsieger Bernd Eckenbach im 125er Lager mit Rang neun und zehn. Zum anderen feierte der kaum von einer aufwendigen Nasenoperation genesene Schwarzwälder Andy Kanstinger auf Platz vier im ersten Lauf ein Comeback weit über allen Erwartungen. Und zu guter Letzt sicherte Collin Dugmore mit Position fünf im zweiten Lauf den guten sechsten Rang im WM-Gesamtklassement, wenn auch ein Plattfuß in Heat eins den Sprung auf den fünften Gesamtplatz vermasselte. Ergebnisse: 1. Lauf: 1. Sébastien Tortelli (F) Kawasaki, 2. Bob Moore (USA) Yamaha, 3. Luigi Seguy (F) Moto TM, 4. Andy Kanstinger (D) Honda, 5. Nicolas Charlier (F) Kawasaki...9. Bernd Eckenbach (D) Kawasaki;2. Lauf: 1. Tortelli, 2. Moore, 3. Alex Belometti (I) Honda, 4. Frédéric Vialle (F) Yamaha, 5. Collin Dugmore (D) Honda...10. Eckenbach, 11. Kanstinger;WM-Endstand: 1. Tortelli 432 Punkte, 2. Paul Malin (GB) Yamaha 317, 3. Vialle 293, 4. Seguy 192, 5. Michele Fanton (I) Kawasaki 160, 6. Dugmore 152...15. Kanstinger 65.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote