Die Geschichte von Vespa und Piaggio (Archivversion)

Die Geschichte von Vespa und Piaggio

1884 in Ligurien von Rinaldo Piaggio gegründet. Zunächst Holzverarbeitung, dann Ausstattung von Ozeandampfern und Bau von Eisenbahnwaggons und Straßenbahnen1924 Eröffnung des Werks in Pontedera in der Toskana für den Bau der Flugzeug-Sternmotoren1946 Am 23. April meldet Piaggio in Florenz das Patent für einen Roller namens Vespa an1964 Aufteilung der Firma: Der Roller-Zweig bleibt unter Leitung von Enrico Piaggio in der Toskana, der Flugzeug-Zweig produziert unter Enricos Bruder Armando in Ligurien. Neuer Piaggio-Präsident wird Umberto Agnelli, Bruder des Fiat-Chefs Giovanni Agnelli1988 Umberto Agnelli gibt seinen Chefposten bei Piaggio auf 1994 Giovanni Agnelli jr. wird Piaggio-Präsident1997 Im Dezember stirbt Giovanni Agnelli jr. an Krebs. Alessandro Barberis, Ex Fiat-Manager, übernimmt die Firma1999 Im April stirbt Antonella Bechi Piaggio, Mutter von Giovanni Agnelli und Stieftochter von Vespa-Gründer Enrico Piaggio. Ihre Kinder aus zweiter Ehe halten nun 42 Prozent an Piaggio, 20 Prozent gehören der Witwe Giovanni Agnellis, weitere 12 Prozent Umberto Agnelli
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote