Die Schnittprobe (Archivversion)

Die Schnittprobe

Protoypen stecken meist voller Geheimnisse. Ist es bei Maschinen noch ein leichtes, technische Finessen durch Vermessen aufzuspüren, wird das Ausforschen eines Reifens deutlich diffiziler. Für MOTORRAD-Reifenspezialist Werner »Mini« Koch (im Foto links) Grund genug, im Rahmen einer Testreihe mit dem Münchner Metzeler-Entwicklungsteam dem Innenleben des brandneuen ME Z4-Reifens mit einer radikalen Methode auf den Leib zu rücken. Von den hervorragenden Eigenschaften der Pneus tief beeindruckt, zweifelte Testfahrer Mini an der Serienmäßigkeit des Versuchsreifens mit neuartigem Stahlgürtel und griff, unterstützt von Metzeler-Mann Helmut Dähne (rechts) und Entwicklungsleiter Dr. Peter Kronthaler (Zweiter von links), zur Eisensäge. Das Ergebnis des Querschnitts: Stahlgürtel auf bewährtem ME Z1-Unterbau. Also doch keine Tricks und Zauberei. Für den sparsamen Schwaben Koch stellt sich jetzt die Frage, wie sich der kaum gefahrene Pneu wieder zusammenflicken läßt.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote