Die tun was (Archivversion)

Die tun was

Wer sich wehrt oder beschwert, lebt nie verkehrt

Für Sicherheit im Straßenverkehr spachteln - geht das? Klar, meinen die Motorradfreunde Schweigen-Rechtenbach in der Pfalz. Mit ihrem Bikerfrühstück und -schoppen sowie anderen Aktionen schafften sie in den letzten zehn Jahren an die 25 000 Mark ran. Die investierten sie in Leitplankenprotektoren, die sie dann auch selbst montierten. Zuletzt besonders intensiv im Wellbachtal. Denn seit das nahe Elmsteiner Tal für Motorradfahrer gesperrt ist, weichen immer mehr Biker auf diese reizvolle Strecke aus. Aber es kommt auch schon mal vor, daß Beamte schnell reagieren. Als ein Motorradler bei Emmendingen schwer stürzte, wollten er und sein MC dort Protektoren anbringen und fragten beim Straßenbauamt Freiburg um Erlaubnis nach. Daraufhin wurde die Behörde selbst aktiv und entschärfte den Unfallschwerpunkt.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote