Endurance-Weltmeisterschaft (Archivversion)

Klassiker ohne Status

Mit der Veröffentlichung des Veranstaltungskalenders für die Endurance-WM 2002 löste der Promotor Flammini Group in der Szene einen Schock aus: Die 24-Stunden-Klassiker von Le Mans und Spa-Francorchamps sowie der Bol d’Or fehlen, rund um die Uhr soll nur noch in Oschersleben gefahren werden. Hintergrund: Le Mans & Co. wollen die von Flammini geforderten hohen Lizenzgebühren nicht zahlen und ihre Rennen lieber ohne WM-Prädikat fahren – die traditionsreichen Events werden also stattfinden. Oschersleben macht vermutlich gute Miene zum teuren Spiel, weil dort auch ein Superbike-WM-Lauf geplant ist – diese Serie wird ebenfalls von Flammini gemanagt.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote