Enduro- Wochenende Odenheim (Archivversion)

Pistenzauberer

Man nehme die Crosstrecke in Odenheim, planiere sie möglichst endurogerecht und - hokuspokus - fertig ist ein Wochenend-Tummelplatz für geländehungrige Stollenritter

Was Chopperfreaks in den USA Daytona Beach, ist den Enduristen so scheint es, in deutschen Landen eben ihr Odenheim im Kraichgau. Zugegeben, der Vergleich scheint etwas gewagt, doch seit nunmehr sieben Jahren schon pilgert alljährlich eine treue Fangemeinde zum Enduro- Wochenende des ACTION TEAM. Allein behörliche Auflagen verhindern, daß aus der Gemeinde eine Flut wird: 200 Plätze gibt’s pro Jahr, und die werden verteilt wie kleine Kostbarkeiten. Im März sind alle weg, wer später anfragt oder sich anmelden möchte, dem bleiben nur noch ein paar tröstende Worte des ACTION TEAM, aber leider kein Teilnahmeplatz mehr.Und warum strömen die Massen nach Odenheim? Ganz einfach: Erstens ist die Strecke immer in Top- Zustand, zudem als Weltmeisterschafts- Austragungsort für Gespanne natürlich ausreichend breit und mit Sprüngen und Kurvenkombinationen zwar intertessant, aber nicht allzu schwer zu fahren. Fast wichtiger ist aber das Drumherum. Wunderschön auf einem der typischen Kraichgau- Hügel gelegen, läßt’s sich auf den Streuobstwiesen rund um die Strecke in angenehmem Ambiente campen, und im vergrößerten Clubhaus mit Duschen und WC kümmern sich die Männer und Frauen des MSC liebevoll um das leibliche Wohl ihrer Wochenend- Gäste. Nach Odenheim kommt man eben nicht nur zum Fahren, sondern man trifft sich, führt Stollengespräche, macht ein Faß auf oder nimmt Samstag abends am Diavortrag teil, der mit wechselndem Thema seit Anbeginn genauso zu Odenheim gehört wie das obligatorische Gruppenfoto.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote