Ezra Lusk dominiert Start zur US-Supercross-Serie (Archivversion)

Blitzstart

Einen Einstand nach Maß inszenierte der designierte Nachfolger von Supercross-Überflieger Jeremy McGrath, Ezra Lusk. Der 23jährige aus dem US-Bundesstaat Georgia siegte sowohl beim Serien-Auftakt in Anaheim als auch beim zweiten Lauf in San Diego. McGrath selbst konnte nach einem Sturz in Anaheim (Rang sieben) mit Position zwei in San Diego sein Gesicht retten.Perfekt für das in den letzten Jahren gedemütigte Honda-Team: Dem Tabellenleader Lusk folgen mit Mike LaRocco und dem Franzosen Mickael Pichon zwei Kollegen auf den roten Rennern.Stand nach 2 von 16 Veranstaltungen: 1. Ezra Lusk Honda 50 Punkte, 2. Mike LaRocco Honda 40, 3. Mickael Pichon (F) Honda 38, 4. Jeremy McGrath Yamaha 36, 5. John Dowd Yamaha 27.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote