Gedruckte Grüße zum 70. Geburtstag des Nürburgrings (Archivversion)

Gedruckte Grüße zum 70. Geburtstag des Nürburgrings

Neulich hatte der Chefredakteur zumindest in Sachen Nürburgring einigen jüngeren Kollegen aus der Redaktion etwas voraus. Oder hätten Sie gewußt, daß der Streckenabschnitt Fuchsröhre der Nordschleife seinen Namen von Bauarbeitern bekam, die im Frühjahr 1927 lange brauchten, um eine Füchsin aus den Kanalisationsröhren zu jagen?Seither sind 70 Jahre vergangen - vom 28. Mai bis 1. Juni 1997 feiert denn auch die legendäre Eifel-Strecke das runde Jubiläum. Obwohl mit vielen Steuermillionen von 1981 bis 1984 der Grand Prix-Kurs gebaut und wenig später teuer »getunt« wurde, ist für viele die Nordschleife nach wie vor die »schönste Rennstrecke der Welt«. Auch wir von MOTORRAD haben die 20,4 Kilometer lange Achterbahn mit 72 Kurvenkombinationen als ideale Trainingsstätte schon lange in Beschlag. Allein zehnmal laufen dort 1997 Perfektionstrainings des ACTION TEAM, die vom Schnupperkurs für Ring-Neulinge über Einsteigertrainings bis zum Stelldichein für Könner reichen.So wie MOTORRAD den Kurven-Bandwurm als ideales Trainigsgelände exklusiv mietet, dient die Nordschleife der Motorrad- und Autoindustrie an rund 200 Tagen im Jahr als Testgelände. Daß die Faustformel gilt, zehn Kilometer Nürburgring gleichen 100 Kilometern Realität, wissen nicht nur Reifen- und Fahrwerkstester. Kein Wunder, wenn´s im sogenannten Touristenverkehr, auch als »Terroristen-Verkehr« geschmäht, des öfteren kracht. Das Hochsetzen der Preise für Motorradrunden ist denn auch kein Allheilmittel gegen unrealistische Selbsteinschätzung der Fahrer oder ungute Begegnungen mit vierrädrigen Vehikeln.So oder so: Die Legende Nürburgring lebt - und MOTORRAD widmet dem Thema im Innenteil ein Extra. Für viele Ring-Fans ein Trostpflaster, hat die Nürburgring GmbH doch die Motorrad-Historie allenfalls bei der Einladungliste zum Champions-Dinner berücksichtigt. Wer Motorrad-Heroen von gestern wie Multi-Weltmeister Giacomo Agostini, Phil Read oder Jim Redman in Aktion sehen will, der sollte am 31. Mai und 1. Juni am Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal sein: Auch dort wird der 70er gefeiert. Die Läufe zur Motorrad-DM am Sachsenring waren 1996 auch ohne Fest-Menü schon das zuschauerträchtigste Rennwochenende der Nation.Hier wie dort fröhliche Feier-Tage wünscht
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote