Geregelter Kat - in Zukunft ein Muß (Archivversion)

Geregelter Kat – in Zukunft ein Muss

Nach den in Teilbereichen wenig rühmlichen Ergebnissen der BMW F 650 GS auf dem Abgasprüfstand (siehe Heft 14/2000) begann MOTORRAD zu zweifeln. Ist ein geregelter Katalysator überhaupt im Stande, die Schadstoffwerte bei modernen Motorradmotoren wirkungsvoll zu reduzieren, oder reicht die für Pkw entwickelte Technologie für die Motorrad-spezifischen Anforderungen nicht aus? Beim Einzylinder gibt es da offensichtlich Schwierigkeiten, aber wie steht’s um die Supersport-Kategorie?Honda baut seit diesem Jahr als erster Hersteller der Welt ein Hochleistungs-Sportmotorrad mit geregeltem Dreiwege-Katalysator, die CBR 900 RR. Und die musste Farbe bekennen. MOTORRAD verglich sie mit der ersten Fireblade von 1992, die zwar ein Beispiel an Sparsamkeit war, aber keine Abgasreinigung besaß. Die Ergebnisse zeigen, wie weit die Technik in knapp einem Jahrzehnt vorangeschritten ist. Die Neue emittiert in allen Fahrzuständen deutlich weniger und bietet gleichzeitig deutlich bessere Fahrleistungen als die alte Fireblade. Also ist Umweltverträglichkeit auch beim Hochleistungsmotor kein Problem. Sollen die Motorradfahrer nicht die Umweltsünder der Nation sein, führt kein Weg an schadstoffarmen Maschinen vorbei. Deswegen sind die Hersteller auch dringend gefordert, in allen Segmenten geregelte Katalysatoren anzubieten. Mal sehen was, was die Firmen auf der Intermot präsentieren.Schade, dass einige Neuheiten wie die in dieser MOTORRAD-Ausgabe weltexklusiv vorgestellten Yamaha FZS 1000 Fazer, der neue Aprilia-Sporttourer und alle neuen Suzuki-Modelle keinen Kat haben. Vor allem die Japaner tun sich durch den drastisch gestiegenen Yen-Kurs noch schwerer, in Umwelttechnologie zu investieren.So wird auch mein Wunsch nach einem schadstoffarmen Einsteigermotorrad wohl so schnell nicht Wirklichkeit. Die neue Suzuki GS 500 E, sanft renoviert und deutlich erwachsener geworden, besitzt zwar ein Sekundärluftsystem. Doch gerade in diesem Bereich würde MOTORRAD gern wirksamere Systeme zur Abgasreinigung sehen, der zudem eine junge, umweltbewusste Käuferschicht anspricht.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote