Gespann-WM-Finale (Archivversion)

Neue Champions

Bereits beim vorletzten Rennen in Assen hatten sich die Österreicher Klaus Klaffenböck/Christian Parzer endlich ihren ersten Titel in der Gespann-WM mit einem Sieg gesichert. Beim Finale in Imola aber schlugen die entthronten Champions Steve Webster/Paul Woodhead erbarmungslos zurück. Am Start auf der Pole Position fast stehen geblieben und zunächst bis auf Rang zwölf zurückgefallen, waren die Briten schon in der fünften Runde wieder ganz vorn und siegten unwiderstehlich vor den neuen Weltmeistern und der deutsch-britischen Paarung Jörg Steinhausen/Trevor Hopkinson.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote