Heißer Ritt (Archivversion)

Heißer Ritt

Härtestes Enduro der Welt: Gilles-Lalay-Classic.

Bislang galt das Gilles-Lalay-Classic nicht zuletzt wegen zuverlässig miserabler Witterung im französischen Zentralmassiv als das härteste Enduro der Welt. In diesem Jahr aber verdarb Petrus den Freunden von Schnee und Morast den Spaß. Dennoch reichten auch die frühlingshaften Bedingungen, daß von den über 200 Startern nur kümmerliche 29 das Ziel erreichten. Letztlich holte sich der Franzose Laurent Charbonnel bei der insgesamt vierten Ausgabe des Rennens seinen ersten Sieg. Glück für den Kawasaki-Fahrer: Landsmann und Enduro-Größe Cyril Esquirol sprang 30 Minuten vor dem Ziel in Führung liegend die Kette ab, wonach der Honda-Pilot mit Rang drei mager entlohnt wurde. Mager war auch das Resultat des Vorjahressiegers und Rallye-Stars Stéphane Peterhansel. Er mußte diesmal mit Platz neun vorlieb nehmen. Von den acht gestarteten deutschen Enduristen sah keiner die Zielflagge.Ergebnisse: 1. Laurent Charbonnel (F) Kawasaki, 2. David Castera (F) Yamaha, 3. Cyril Esquirol (F) Honda, 4. Giovanni Sala (I) KTM, 5. Laurent Pidoux (F) Husqvarna.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote