Honda-Debakel (Archivversion)

Honda-Debakel

Tourist Trophy auf der Isle of Man

Mit insgesamt drei Siegen im Formel 1-Rennen, bei den Produktionsmaschinen und in der Senior-TT war der britische Yamaha-Fahrer David Jefferies der Chef der TT 1999. Damit blamierte er im Alleingang das Honda UK-Team, das mit immensem Aufwand auf zwei RC 45-Werks-Superbikes und drei 500er Vierzylinder-GP-Bikes angetreten war. Für Honda blieb an wichtigen Ergebnisse lediglich die neue absolute Rekordrunde von Jim Moodie. Der RC 45-Fahrer durchbar mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 202,24 km/h als erster im Rennen die 200-km/h-Schallmauer.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote