Indoor-Trial-WM (Archivversion)

Das war´s

Die Chance für Doug Lampkin, den fünffachen Indoor-Trial-Weltmeister, war denkbar gering. Nur wenn Tabellenleader Adam Raga beim Finale in Madrid den Endlauf der besten vier Piloten verpasst hätte, wäre Lampkin noch ganz nach oben in der Rangliste geklettert. Doch statt den Nerven Ragas flatterten die von Dougie: Der Brite scheidet in der Vorrunde aus, der Spanier Cabestany gewinnt den letzten Lauf, der erst 20-jährige Raga wird Zweiter – und Indoor-Weltmeister.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote