Interview (Archivversion)

Interview

Christoph Gatzweiler, Ressortleiter Technik beim Industrie-Verband Motorrad, zur neuen Abgasgesetzgebung

Der Vermittlungsausschuss zwischen Europaparlament und Ministerrat hat sich über einen Kompromiss zur Abgasgesetzgebung für Motorräder geeinigt. Welche Vor- und Nachteile ergeben sich daraus?Grundsätzlich begrüßen wir, dass eine Lösung gefunden wurde, die der Industrie Planungssicherheit für 2006 garantiert, aber auch den neuen Weltzyklus perspektivisch nicht außer Acht lässt. Zu kritisieren ist fraglos der lange legislative Prozess in Europa, der oftmals die Zwänge der industriellen Planung und Fertigung nicht berücksichtigt.Welche Motorräder schaffen die Euro-2-Norm trotz modifiziertem Prüfzyklus?Sicherlich gibt es heute schon Euro-1 Fahrzeuge, die die Grenzwerte zur Euro-2-Norm unterschreiten, doch auch diese müssen leider neu homologiert werden, um eine entsprechende KBA-Schlüsselnummer zu erhalten.Welche Motorräder erreichen die Grenzwerte der Euro-3 mit Pkw-Zyklus? Gibt es schon Messungen?Das Pkw-Messverfahren ist nicht direkt auf das Motorrad übertragbar. Verbindliche Angaben können zur Zeit nicht gemacht werden, da die Anpassung einiger Prüfparameter noch aussteht.Wie sieht die Zukunft der Zweitakter aus?Ab 2006 werden die Bedingungen in Europa für den Zweitakter extrem schwierig.Ab gewissen Daten müssen alle Neufahrzeuge die Normen erfüllen. Welche Probleme entstehen dadurch? Gibt es 2003 und 2006 Lagerverkäufe großen Stils?Industrie und Handel pflegen hier seit Jahren eine enge Kommunikation und sind es gewohnt, mit solchen Stichtagen und Übergangsfristen umzugehen. Wir erwarten keine Probleme!
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote