Jenkner, Steve: Interview (Archivversion)

Steve Jenkner, deutscher Grand-Prix-Fahrer, über seinen neuen Teamsponsor

? Seit kurzem trägt das UGT 3000 den Namenszusatz Abruzzo. Wie kommt das?! Der Fremdenverkehrsverein der Abruzzen ist als zahlungskräftiger Sponsor eingestiegen und will mit dieser ungewöhnlichen Maßnahme nicht nur für den Motorrad-Tourismus in der reizvollen Gegend werben. Dr. Bruno Savelli, Direktor des Fremdenverkehrsvereins, ist selbst begeisterter Motorradfahrer und hat einen guten Kontakt zu den beiden UGT-Managern Giordano und Giulano. Zugegeben – etwas ungewöhnlich ist diese Aktion schon, aber uns kann es recht sein, wir brauchen jeden Euro.? Auch im Team gibt es etwas Neues . . .! Neben Gino Borsoi und mir fährt jetzt auch der EM-Dritte von 2001, Alex Baldolino, der an höhere Aufgaben herangeführt werden soll.? Gerüchten zufolge planst du einen Umstieg zu den 250ern.! Die Frage wird mir ungefähr zehnmal pro Jahr gestellt. Natürlich würde mich das reizen. Aber derzeit fühle ich mich im Team sehr wohl, wir haben Top-Material, und die Erfolge sind bis auf die Reifenpanne von Japan ja nicht so schlecht.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote