Katja Poensgen (Archivversion)

Gesichert

Als erste 250-cm3-Pilotin der GP-Geschichte startet Katja Poensgen diese Saison - trotz der Schwierigkeiten des englischen Umoto-Aprilia-Teams. Nachdem das Racing Factory-Team von Dieter Theis bei den Vorsaisontests in Jerez mit Alex Hofmanns Ersatzmaschine eingesprungen war, machten sich nun Theis und Katjas Vater Bert Poensgen auf Sponsorensuche. Poensgen: »Auch wenn das Umoto-Team endgültig scheitert, wird Katja fahren.«
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote