KTM bietet Beteiligung (Archivversion)

Kurz notiert

KTM-VerkaufNachdem KTM mit dem Bau einer 25 Millionen Mark teuren Fabrikerweiterung begonnen hat, sucht der österreichische Motorradhersteller nach einem starken Partner. Es ist beabsichtigt, eine Allianz mit einem anderen Motorradhersteller einzugehen, um für die Konkurrenz gegen die Japaner gerüstet zu sein. Laut Aussagen von Vorstand Stefan Pierer soll es sich um eine Minderheitsbeteiligung handeln. Auch mit Harley-Davidson würden Gespräche geführt, erklärte gegenüber Pierer den Salzburger Nachrichten.DirekteinstiegWer am 1. Januar 1999 schon 25 Jahre oder älter ist und 1997 oder 1998 den Führerschein 1 a erworben hat, kann ab nächstes Jahr nach einer verkürzten Zusatzausbildung Motorräder mit offener Leistung fahren. Die Theorie entfällt zwar, aber zumindest sechs Pflichtstunden sowie eine praktische Fahrprüfung sind erforderlich.Leseraufruf Suzuki TL 1000 STrotz einiger Kinderkrankheiten spulte die Suzuki TL 1000 S den 5000 Kilometer-Langstreckentest ziemlich schnell ab. Leser, die ihre Erfahrungen mit dem V2 kundtun möchten, schreiben, faxen (0711/1821781)oder E-mailen (MOTORRADonline.de)an die Redaktion MOTORRAD, Leuschnerstraße 1 in 70174 Stuttgart, Stichwort »TL 1000«. Falls vorhanden, bitte ein Bild des Motorrads beifügen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote