KTM-Konstrukteur (Archivversion)

Bartol

KTM-Konstrukteur Harald Bartol sprüht vor Ideen. Nach der elektronischen Benzineinspritzung für seine orangefarbenen Renner baute der Österreicher
nun eine Kohlefaser-
Radabdeckung, die rund zwei km/h Höchstgeschwindigkeit bringt und die Seitenwindempfindlichkeit spürbar verringert. »Die Radspeichen scheinen zwar auf den ersten Blick Luft durchzulassen, sorgen aber mit ihren
Luftwirbeln für einen pneumatischen
Verschlusseffekt. Meine Radabdeckung verhindert das«, verrät der geniale Tüftler Bartol. Im Achtelliter-Grand-Prix-Rennen von Barcelona wurde die neue Technik allerdings noch nicht eingesetzt, weil sie auch einen nicht unwesentlichen Nachteil aufweist: Ein schneller Radwechsel in
der Startaufstellung, zum Beispiel bei
aufziehenden Regenwolken am Horizont, wird unmöglich.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote