Kunst und Politik (Archivversion)

Innenstadtbelebung

Seit Jahren verspricht die Stadt, auf einem brach liegenden Grundstück an der Filderstraße in Stuttgarts Süden einen Kinderspielplatz anzulegen. Seit Jahren tut sich nichts. Unlängst tat freilich der MC o.T. was, ein Zusammenschluss kradelnder Künstler, und frönte dortselbst dem Motorradvergnügen. Auf zwei infernalisch lauten Crossern. Sinn der Aktion: die Ratten vom Gelände vertreiben und en passant noch Kunst fabrizieren. Hieß hier: Dreck mittels Stollenreifen auf blütenweiße Leinwand applizieren. Ein guter Plan, aber er klappte nicht. Nachbarn, über diese Performance nicht informiert, drohten den Künstlern an, demnächst in deren Wohnungen mit Kettensägen zu hantieren und riefen sofort die Polizei. Fünf Anzeigen binnen fünf Minuten. Das war Rekord. Zumindest für die Polizisten, die alsbald vor Ort erschienen und – leider sei’s gesagt – wenig Kunstverstand bewiesen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote