Langstrecken-WM Spa/Belgien (Archivversion)

Morrison auf Kurs

Beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Franchorchamps lieferten sich die Werksteams von Kawasaki, Honda und Suzuki stundenlang einen erbitterten Kampf um die Spitzenposition. Vor allem Doug Polen, ehedem zweifacher Superbike-Weltmeister, drehte auf der Suzuki GSX-R 750 eine schnellste Runde nach der anderen. »Wenn meinen beiden Teamkollegen nur annährend an meine Zeiten herangekommen wären, hätte wir die anderen Teams zehnmal überrundet«, tönte der US-Amerikaner Polen wie in alten Tagen. Das Kawa-Team um WM-Leader Brian Morrision gewann mit nur einer Runde Vorsprung vor Suzuki und Honda. Der Sonntagmorgen begann tragisch: Ein belgischer Streckenposten war plötzlich auf die Rennstrecke gelaufen und kollidierte mit dem 26jährigen Kawa-Piloten Lee Pullan aus England. Beide waren sofort tot.WM-Stand (nach drei von fünf Läufen): 1. Brian Morrison (GB) 138 Punkte, 2. Piergiorgio Bontempi (I) 100, 3. Stéphane Coutelle (F) 88.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote