Moto Guzzi zieht nicht um (Archivversion)

Kurz notiert

KURZ NOTIERT

Moto Guzzi bleibtDie Geschäftsleitung von Moto Guzzi hat am 17. September überraschend beschlossen, nun doch nicht die Produktion von Mandello del Lario nach Monza auf ein ehemaliges Phillips-Gelände zu verlagern. Die selbst auferlegte Qualitätssteigerung ist nun nach Auffassung der Geschäftsleitung auch in den alten Werkshallen möglich. Gewerkschaft und Betriebsrat waren ohnehin gegen den Umzug gewesen. Am Jahresende wird Moto Guzzi, deren Anteile zu 80 Prozent im Besitz der US-Investmentfirma Trident Rowan Group sind, an die amerikanische Börse NASDAQ gehen.KTM soloDer österreichische Motorradbauer KTM hat die Verhandlungen mit Harley-Davidson um eine Beteiligung beendet. Im soeben abgelaufenen Geschäftsjahr war der Umsatz um 18,5 Prozent auf umgerechnet 220 Millionen Mark angestiegen. Der Gewinn betrug knapp 19 Millionen Mark.ZusammenschlußDie Fachhändlergenossenschaft MOCO und die Franchise-Organisation Motoport haben sich Ende September zur Motoport Deutschland GmbH & Co KG zusammengeschlossen. MOCO ist zu 25,1 Prozent, Motoport zu 74,9 Prozent beteiligt. Motoport Deutschland ist mit 198 angeschlossenen Motorradfachhändlern das drittgrößte Unternehmen am deutschen Markt für Motorradbekleidung, Technik und Zubehör nach Eurobike und Louis.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote