Motopark Oschersleben (Archivversion)

Alles wird gut

Mit 30 Millionen Euro stand der Motopark Oschersleben bei den Banken in der Kreide. Zu viel für die Rennstrecke bei Magdeburg, um Zinsen und Tilgung zu erwirtschaften. Nach dem bereits im Januar gestellten Insolvenzantrag wird am 1. Mai das Insolvenzverfahren eröffnet. Glück im Unglück: Das Land Sachsen-Anhalt wird seine Bürgschaft von 13 Millionen Euro einlösen, die Fortführung des Betriebs wurde vom Amtsgericht Magdeburg explizit angeordnet. Die Verringerung der Schuldenlast soll den Fortbestand der Anlage sicherstellen. Erste Vertragsverlängerungen mit Veranstaltern reichen bereits bis ins Jahr 2005.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote