Motorradbestand (Archivversion)

Das wächst

Zum 1. Januar 2002 zählte das Kraftfahrtbundesamt 2 745 809 zugelassene Motorräder in Deutschland. Den größten Anteil am Kuchen hat Honda mit 21,2 Prozent. Dahinter: Yamaha (19,9 Prozent), Suzuki (17,2) und Kawasaki (12,9). Ein knappes Drittel der Bikes, nämlich 1 017 827, sind erstmals vor 1991 zugelassen worden. Eindeutiger Sieger in den Segmenten: das klassische Straßenmotorrad mit 29,7 Prozent Anteil. Auf den Rängen: Enduro (18,7), Chopper (17,6) und Sportler (15). Exakt 1 048 134 Kräder haben zwischen 500 und 749 cm3, und die meisten (602 741) Bikes leisten zwischen 26 und 37 kW.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote