MV Agusta Brutale (Archivversion)

Und sie kommt doch

Im Juli rollten nach langer Verzögerung die ersten MV Agusta Brutale von den Bändern in Varese. Ein Ereignis, das in Italien sogar die politische Welt bewegte. Neben Weltmeister Agostini und MV-Boss Claudio Castiglioni (links) erschien der Arbeits- und Sozialminister Italiens, Roberto Maroni (Mitte). Die erste Brutale glänzt in US-Farben – eine Anspielung auf den ideellen Vorläufer des Motorrads, die MV Agusta 750 S America von 1975. Produktionsziel: 20 Brutale am Tag.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote