MV Agusta-Gruppe (Archivversion)

Es geht weiter

Die Finanzspritze der Banca Intesa macht´s möglich. »Wir beginnen jetzt mit der Produktion der wichtigsten Modelle von Cagiva, Husqvarna und MV Agusta«, sagt Claudio Castiglioni, Präsident der MV-Gruppe. »Es ist unser Ziel, dieses Jahr 24 000 Motorräder, aufgeteilt auf die drei Marken, zu produzieren.« Ab März sollen MV Agusta Brutale sowie F4 SPR von den Bändern rollen, später die F4 Ago. Cagiva bietet zum 25-jährigen Firmenjubiläum eine neue Version der X-Raptor 1000, Husqvarna die neue 510er (siehe Interview, Seite 148).
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote