MV Agusta-Treffen: Kurzbericht (Archivversion)

Gräflich

Die MV-Prominenz gab sich die Ehre beim 9. MV Agusta-Treffen am 5. und 6. September im Technik Museum zu Speyer. Und sie hatte einiges mitgebracht. So beispielsweise Ex-Rennleiter Arturo Magni und Chefmechaniker Lucio Castelli den Dreizylinder, mit dem Giacomo Agostini die meisten seiner 15 Weltmeisterschaften erfuhr. Dazu gab’s ein prima Potpourri der MV-Geschichte von den Einzylinder-Zweitaktern der frühen Jahre bis hin zur aktuellen 750er MV Agusta F 4.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote