Neue Husaberg-Modelle (Archivversion)

Schweden-Evolution

Bei den neuen Husaberg, die MOTORRAD Probe fahren konnte, konzentrierten sich die Schweden auf die Verbesserung der Haltbarkeit. Das laute Klappern und Mahlen, verursacht durch die Ausgleichswelle und deren Antrieb, hat deutlich nachgelassen. Das Federbein ist jetzt in der Druckstufe zweifach einstellbar. Die Maschinen mit 400 und 470 cm3 gefallen durch sanftes Ansprechen und spritzige Leistungsentfaltung. Selbst der 550er-Crosser ist gut beherrschbar, während die 650er-Enduros im Gelände übermotorisiert wirken. Auslieferung: ab Oktober.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote