Neuheiten aus Japan (Archivversion)

Neuheiten aus Japan

Schon in der letzten Ausgabe von MOTORRAD konnten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, mit einer Weltneuheit überraschen, die Yamaha BT 1100 Bulldog, die klar auf Spitzenleistung verzichtet. Mit dieser Kardanmaschine für die genüssliche Tour bewegt sich Yamaha nicht in den gewohnten Bahnen, sondern erschließt mutig neue Käufergruppen. Kunden, die sich sicherlich auch durch einen angenehm niedrigen Preis dieser 1100er von unter 16000 Mark in großer Zahl ansprechen lassen.Heute sehen Sie zwei weitere Weltneuheiten auf dem Titel von MOTORRAD. Zum einen die Honda CBR 900 RR Fireblade, Jahrgang 2002. Ein faszinierender Supersportler, der in der Tradition des Segments auf schneller, stärker, schöner setzt. Zum anderen eine neue Reiseenduro von Suzuki mit kräftigem V2-Motor. Wann diese Maschine kommen wird, ist zwar noch offen. Aber eines ist klar: Auch dieses Zweirad wird, wie die Yamaha, einen neuen Käuferkreis erschließen. Gerüchte zufolge soll sich Kawasaki ebenfalls wieder dem Thema Enduro annehmen. Besinnen sich die großen vier japanischen Hersteller auf die alten Werte? Schließlich waren sie ja mal unheimlich stark im Endurobereich. Kommen nun vermehrt erlebnisorientierte Maschinen zu einem günstigen Preis auf den Markt? Letzteren wird die japanische Währung zumindest bis zu einem gewissen Grad verhindern. Zu hoch ist derzeit der Yen im Vergleich zum Euro bewertet. Günstige Preise lassen sich in nächster Zeit wohl nur mit Produkten aus Europa erzielen. So verwundert es mich nicht, dass die neue Yamaha BT 1100 Bulldog in Italien bei Belgarda produziert wird.Klar ist, die Hersteller aus Fernost müssen zurzeit besonders hart kämpfen. Die Wechselkursproblematik, zunehmende Konkurrenz aus Europa und USA, schärfere Abgasgesetze, das alles sind Bedingungen, die ihnen das Leben schwer machen. Doch die Neuheiten aus Japan zeigen: Mit Mut und Kreativität sowie neuen Wegen bei der Produktion wird es auch in Zukunft möglich sein, uns Motorradfahrern ein attraktives Angebot zu bieten.Ich bin jetzt schon gespannt, was die Hersteller auf der großen Show im September, dem Mailänder Salon, präsentieren werden. Wenn es in diesem Stil weiter geht, dürften die Neuheiten aus Japan auf großes Interesse stoßen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote