Old Boys (Archivversion)

Old Boys

MOTORRAD-Redaktionssenior Sigi Güttner auch 1998 wieder in Daytona

Die MOTORRAD-Kollegen kennen ihn als Siegfried »Sigi« Güttner, in den USA heißt er schlicht Fred Guttner. Und zwar schon seit 1972, als der heute 60jährige, bei MOTORRAD für die Organisation der Datenbank Verantwortliche, bei den 200 Meilen von Daytona mit einer 350er Yamaha im Reigen der Formel 750-Fahrer Fünfter wurde, nur knapp hinter Phil Read.Dies ist nicht nur bis heute der beste Rang, den ein deutscher Fahrer je erreicht hat, sondern auch der Grund, warum Güttner immer wieder nach Daytona zurückkehrt; heute allerdings zu den Rennen für historische Maschinen. 1996 mit seiner 1966er Harley-Davidson-Aermacchi 250 sogar Daytona-Sieger, galt es in diesem Jahr die 1997er Scharte - zwei Ausfälle - auszuwetzen. Was mit den Rängen drei im Vorbereitungsrennen im naheliegenden DeLand und Rang fünf in Daytona durchaus als einigermaßen gelungen gelten darf.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote