Piaggio kauft Derbi (Archivversion)

Koloss schluckt Zwerg

Piaggio übernimmt Derbi. Im Gegenzug bekommen die Derbi-Eigner eine Minderheitsbeteiligung an Piaggio. Die Marken Piaggio, Vespa, Gilera und Derbi behalten ihre Identität, was ein weiteres Engagement im Grand Prix bedeutet: In der 125er-Klasse belegte Derbi in der Saison 2000 den zweiten Platz. Finanziell rutschten die Spanier in die roten Zahlen, weil sie vor allem 50er bauen, aber großvolumigere Roller in sind. Piaggio - im Besitz der Deutschen Bank - machte im Jahr 2000 einen Umsatz von zirka zwei Milliarden Mark (Derbi 185 Millionen Mark) und verkaufte fast eine halbe Million Roller (Derbi 60 000).
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote