Piaggios Pläne (Archivversion)

Partnerspiele in Italien

Hauptgesprächsthema in der italienischen Motorradindustrie ist momentan der Versuch von Piaggio, MV Agusta zu übernehmen. Nachdem der neue Chef Dante Razzano heißt, zugleich Präsident der italienischen Niederlassung der Investment Bank Morgan Grenfell, konzentriert sich die Szene auf die Absichten dieser mächtigen Tochter der Deutschen Bank. Die Verhandlungen mit MV stocken derzeit, weil sich Piaggio nicht auf die Forderung von MV-Chef Claudio Castiglioni einlässt, der für den Verkauf von MV angeblich eine 20-prozentige Beteiligung an Piaggio verlangt. Es kursieren sogar Gerüchte über einen Pool, der sich aus Piaggio, MV und Ducati bilden könnte. Da Piaggio-Mehrheitseigner Morgan Grenfell eine Beteiligung von rund zehn Prozent an Ducati hält und Ducati-Hauptaktionär Texas Pacific Group (TPG) Anteile an Piaggio hat, erscheint diese Lösung als nicht so unwahrscheinlich. Dante Razzano sitzt als Morgan Grenfell-Präsident auch im Aufsichtsrat von Ducati. Führender Mann könnte Federico Minoli werden, der Ducati wieder zum Erfolg führte und das Vertrauen von TPG und Morgan Grenfell genießt.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote