Poensgen, Katja: Interview (Archivversion)

Interview

Jetzt ist es amtlich: Katja Poensgen kehrt nach einjähriger Pause in die Straßen-WM zurück.

? Vor wenigen Wochen war Ihr Grand-Prix-Comeback noch eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Haben sich die Pläne nun konkretisiert? Ja, alles ist unter Dach und Fach. Ich werde kommende Saison die 250er-WM fahren. Ich bin total happy.? Wie vorgesehen im BKM-Team des Belgiers Michael Bartholomey? Ja, Herr Bartholomey wird mein Ansprechpartner sein, betrieben wird das Team aber von Arie Molenaar. Der hat einen GP-Fixplatz und mehr Erfahrung mit den Honda-Zweitaktern. Mein Teamkollege ist der Franzose Julien Allemand. Das Team wird auch nicht BKM heißen, sondern Dark Dog Racing Team.? Dark Dog? Dieser Energy-Drink-Hersteller steht derzeit aber heftig in der Kritik. Erst vor wenigen Wochen ist er aus der Dark Dog Challenge und auch aus der Supercross-Serie des ADAC ausgestiegen. Wie man hört wegen mangelnder Zahlungsmoral. Über diese Angelegenheit kann ich nichts sagen. Ich weiß nur, dass Dark-Dog-Chef Ballweber zu mir immer ehrlich war und alle Zusagen eingehalten hat. ? Und wann geht´s los? Schon im Januar sind die ersten Testfahrten vorgesehen. Das ist auch wichtig, denn ich bekomme eine nagelneue Honda und muss mich erst von dem Superstock-Viertakter auf die Zweitaktmaschine umgewöhnen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote