Public Drag Race (Archivversion)

Gib Gummi!

Hundert Meter auf einer Harley 883 Sportster in kürzester Zeit zurücklegen. Mehr verlangte das ACTION TEAM nicht beim Public Drag Race auf der Harley-Geburtstagsfeier in Hamburg. Wer das am besten konnte, durfte die von MOTORRAD und Harley-Davidson gestiftete Sporty mit nach Hause nehmen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: Motorradführerschein und 0,0 Promille. Schutzkleidung und Helm konnten vor Ort ausgeliehen werden.Über 80 Teilnehmer jagten am Freitag und Samstag beim Qualifying über die Strecke. Die schnellsten zehn traten dann am Sonntag zum Finale an. Obwohl bereits an den beiden Tagen zuvor hunderte Zuschauer die Strecke säumten, schien die beeindruckende Kulisse die Fahrer am Tag der Entscheidung besonders unter Druck zu setzen. Der professionellen Startanlage entgingen nämlich die Frühstarts dreier Finalisten nicht. Auch die Zeitnahme führten Profis (www.eaglespeed.de) durch – bei weniger als drei Zehnteln Unterschied zwischen dem Ersten und dem Sechsten muss schon sehr genau gemessen werden. Mit 5,828 Sekunden setzte sich der 28-jährige Patric Hahlbeck aus Sassnitz durch. Glückwunsch!
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote